Content Creator und Manager Pia Saal: „Der Geschmack von Content muss dem Publikum gefallen”

Vanessa Kraut | 08. Oktober 2019 | Content Marketing

Schreibtisch

Zuerst werden Inhalte Schritt für Schritt zubereitet und anschließend in der Analyse verköstigt. Wie man gschmackigen Content nicht nur produziert, sondern auch managed, weiß Pia Saal durch ihre Doppelrolle als Content Creator und Manager bei Content Glory.

Vom ersten Brainstorming von Inhalten, bis hin zur Auswertung der Klickzahlen auf Artikeln ist Pia in jeder Phase der Content Produktion hautnah mit dabei. Sie weiß, wie sie ihren Interviewpartnern mit geschickten Fragen gehaltvolle Antworten entlocken kann – und auch, wie sie im Content Management System HubSpot navigiert.

Im Visier hat Pia dabei immer den Geschmack der Zielgruppe. Denn sie weiß: Der Content muss den Appetit des Publikums anregen und das Auge isst mit.
Wie ihr eigenes Geheimrezept lautet, um ihren kreativen Content Motor zu starten? Das verrät sie im Fragebogen.

Du machst also auch was mit Content?

Ja, gleich doppelt. Ich bin sowohl Content Creator als auch Content Manager. Zu Deutsch heißt das: Inhalte schreiben und einpflegen, klingt aber nicht so cool. Während dieser Arbeit erlebe ich den kompletten Produktionsprozess unserer Inhalte: Input planen, Interviews führen, Texte schreiben, Foto-Redaktion und die Veröffentlichung des Ganzen. Der Inhalt muss einige Schritte durchlaufen, bis aus ungeschliffenen Informationen eine spannende Geschichte wird. Außerdem analysiere ich auch, wie gut die Beiträge beim Publikum ankommen.

Wie erklärst du deiner Mama was Content ist?

Pia: „Werbung, die du dir freiwillig anguckst und sogar selbst aktiv danach suchst!”
Pia’s Mama: „Warum sollte ich mir freiwillig Werbung anschauen?”
Pia: „Weil sie dir einen so hohen Mehrwert bietet, dass du gar nicht
wegschauen kannst. Informativ, unterhaltsam und direkt auf deine Bedürfnisse zugeschnitten. Außerdem hab’ ich sie geschrieben :-)))))”

Lieber Content machen oder schauen?

Ich lehne mich gerne auch mal zurück und lasse mich berieseln – nenn’ es kreative Pause.

Oder doch essen? Wie schmeckt Content für dich?

Kommt drauf an auf was ich gerade Lust habe – Snack für zwischendurch oder ganze Mahlzeit, an der man noch lange zehrt. Der Geschmack muss aber immer dem Publikum gefallen, nicht mir. Man sollte nicht versuchen, Veganern eine Schweinshaxn anzudrehen.

If content is king, who is queen?

Design. Es gibt nichts Schlimmeres als einen schönen Text oder interessantes Videomaterial, das ohne Sinn für Ästhetik online gestellt wurde. Das Ganze soll ja auch optisch was hermachen, sonst schaut sich’s ja niemand gerne an.

Content Creation: Was bringt deine Content Maschine auf Touren?

Schlafen bis 10 Uhr, entspannt im Café brunchen und mich bei mehreren Melangen inspirieren lassen. Ach, ich liebe die Wiener Kaffeehauskultur.

Früher Vogel oder Nachteule?

So oft ich es auch probiert habe, aus einer Eule wird niemals ein Vogel – höchstens ein verschlafener, schlecht gelaunter.

Cross-Fit oder Yoga?

Die Mischung macht’s. Aber halt eher in Richtung Nachmittag oder Abend (s.o.).

Kaffee oder Tee?

Im Sommer Eiskaffee, im Winter Tee.

Was ist dein Desktophintergrund?

Kennst du Mac OS Mojave? Diese dynamische Sanddüne, die sich je nach Uhrzeit verändert. So weiß ich immer, welche Tageszeit gerade ist – ein tolles Feature.

Social Content: Facebook, Insta, YouTube – welchen Channel stalkst du am liebsten?

iPhone von Pia Saal → Bildschirmzeit diese Woche → Instagram: 5:46min. Und es ist erst Mittwoch.

Binge watching – wir wissen, du tust es auch! Auf welcher Serie bist du hängen geblieben?

Ich mag Serien, die nicht unendlich lang sind, sonst bin ich ziemlich schnell gelangweilt. Zum Beispiel zwei Staffeln mit jeweils zehn Folgen, die dann aber von vorne bis hinten fesselnd sind.

Welchen Content hat dein Milchpackerl: Kuhmilch oder Soja?

Kuhmilch 3,5 %, aber wenigstens bio. Ich bin ja kein Unmensch.

Hidden Content: Ganz unter uns – welche Leichen hast du im Datenkeller?

Facebook Posts aus meiner Teeniezeit, die wirklich sehr unangenehm müffeln! Die wurden aber alle schon mal ausgegraben, also spart euch die Mühe.


Bildschirmfoto 2019-07-09 um 19.44.36 Kopie

Pia Saal

Credit: ©aanbetta/Adobe Stock