Der wahre Wert von Content Marketing – Teil 3

Pia Saal | 18. August 2020 | Content Marketing | Lesedauer: 3 Minuten

Inhouse Abteilung vs Agentur

Besonders kleine und mittelständische Unternehmen stehen vor der Herausforderung, ihr Angebot zu digitalisieren, um weiterhin wettbewerbsfähig zu bleiben. Wenn Unternehmen ihr digitales Marketing ausbauen wollen, stehen sie jedoch vor einer schwierigen Frage: Sollen wir eine Inhouse-Abteilung etablieren oder mit einer externen Agentur zusammenarbeiten? Eine universelle Antwort darauf gibt es nicht, weshalb wir in diesem Artikel die relevanten Entscheidungsparameter festhalten.

Das Outsourcing bestimmter Bereiche innerhalb eines Unternehmens hat sich längst etabliert: Produkte werden dort produziert, wo es am günstigsten ist, Servicecenter europäischer Unternehmen befinden sich in Städten wie Mumbai. Ähnlich verhält es sich mit Marketingaktivitäten. Man muss abwägen, ob man diese im eigenen Unternehmen abdecken kann, oder an einen externen Dienstleister abgibt. Eins ist klar: Die fortschreitende Digitalisierung verlangt von allen Unternehmen einen ansprechenden Webauftritt und gezieltes Online Marketing, um sich positiv von der Konkurrenz abzuheben. 

(Nicht) nur eine Frage des Budgets?

Wenn man sich dazu entscheidet, mit einer Agentur zusammenzuarbeiten, spielen die Kosten natürlich immer eine große Rolle. Die Stundensätze einer Agentur sind höher als die einer Inhouse-Abteilung. Bei genauerem Hinsehen sieht man jedoch auch, warum: Eine Agentur produziert nicht nur Content, sie betreut Unternehmen ganzheitlich und weit über eine Kampagne hinaus. So gehört die Identitätsfindung und Zielgruppendefinition ebenso zu den Aufgabenbereichen einer Agentur, wie das Schreiben und Publizieren der Inhalte. Während dieses gesamten Prozesses steht Ihnen ein komplettes Team als AnsprechpartnerInnen zur Verfügung, dessen ExpertInnen meist auf einen bestimmten Bereich spezialisiert sind. 

Als professionelle Agentur brauchen wir bei Content Glory während unserer Arbeit auch bestimmte Tools, um Online Marketing überhaupt umsetzen zu können. Diese Tools helfen dabei, sowohl unsere Aufgaben, als auch Marketing Automatisierung zu strukturieren und zu organisieren. Dazu gehört beispielsweise die rechtzeitige Einplanung und Versendung von Newslettern oder Social Media Posts. Auch für die Lizenzierung von Fotos und die Bildbearbeitung benötigt man verschiedene Programme, wie z.B. Photoshop. Die Nutzung dieser Programme geht mit erheblichen Lizenzgebühren und Weiterbildungskosten einher, die eine Inhouse-Abteilung selbst übernehmen muss. Einen Überblick über die sechs Kostenblöcke unserer Arbeit, finden Sie in „Der wahre Wert von Content Marketing – Teil 2”.

Wie man im Wald aus Agenturen die richtige findet

Die Wahl der passenden Online Marketing Agentur sollte wohlüberlegt sein. Denn es macht einen großen Unterschied, ob man nur ein Logo und einen Website-Auftritt braucht, oder eine mehrmonatige Social Media Kampagne mit zielgruppenspezifischen Artikeln und Postings plant. Zu unseren Steckenpferden gehören unter anderem Content und Inbound Marketing sowie die Automatisierung der Marketing-Aktivitäten. Einen Überblick über unserer angebotenen Leistungen finden Sie hier

Was Teamwork innerhalb einer Agentur bedeutet

Wenn man weiß, wo man die eigenen Schwerpunkte setzen muss, lassen sich diese mithilfe einer spezialisierten Agentur gut umsetzen. Wir, die MitarbeiterInnen von Content Glory arbeiten in strukturierten Abläufen und jede(r) Einzelne von uns verfügt über umfangreiches Wissen in verschiedenen Bereichen. Vom IT-Spezialist bis hin zur leidenschaftlichen Content-Produzentin – unser Team ist so facettenreich wie Online Marketing selbst. So können wir garantieren, dass Sie zu all Ihren Fragen immer den richtigen Ansprechpartner finden. Auf unserer Website haben wir uns kurz vorgestellt, so können Sie sich ein Bild von uns und unseren Spezialisierungen machen

Der Wert von Erfahrungen

Die meisten Agenturen, so auch Content Glory, hat einen festen Kundenstamm aus verschiedenen Branchen. So arbeiten wir beispielsweise mit Unternehmen aus der Pharma, oder auch aus der Industrie. Durch diese Zusammenarbeit konnten wir uns über die Jahre spezifisches Branchenwissen aneignen – was wiederum dafür sorgt, dass wir festgelegte Ergebnisse schneller und effizienter erreichen können. Dabei bündeln wir die Kompetenzen unseres Teams, um diese flexibel an Ihr Projekt anzupassen.  

Welche Rolle das fluktuierende Feld „Online Marketing” bei der Entscheidung spielt

Was gestern in der Online-Welt noch aktuell war, ist heute schon Schnee von – naja – eben gestern. Kein Feld unterliegt einem so rapiden Wandel wie Online Marketing. Änderungen, Neuerungen und technische Fortschritte stehen beinahe an der Tagesordnung. Daher ist es für Marketing Professionals enorm wichtig, ihren Wissensstand immer aktuell zu halten. Im Inhouse sind Sie als Unternehmen dazu verpflichtet, die Kosten für diese Weiter- und Fortbildungen zu tragen. Für das Team einer Online-Agentur gehört es zum Tagesgeschäft, immer auf dem Laufenden zu bleiben.

Auf den Punkt gebracht

Online Marketing mit all seinen dazugehörigen Aktivitäten kann nicht einfach nebenbei erledigt werden und sprengt häufig den Rahmen der intern zuständigen Abteilung. SEO-Optimierung, das Recherchieren und Schreiben von Blogartikeln oder Newslettern erfordern viel mehr Zeit, als man auf den ersten Blick vermutet. Um wirklich erfolgreich zu sein, benötigt man umfangreiches Wissen in den verschiedenen Bereichen, sowie regelmäßige Analyse und Kontrolle der Aktivitäten, um diese immer wieder an die aktuellen Gegebenheiten anzupassen. Die Takeaways auf einen Blick

  • Agenturen verrechnen höhere Stundensätze als Inhouse-Mitarbeitende und das aus gutem Grund

  • Für den Stundensatz steht Ihnen ein ganzes Team zur Seite, anstatt nur ein/e Mitarbeiter/in

  • Ihr Unternehmen erhält frische Impulse aus unterschiedlichen Bereichen durch das Agentur-Team

  • ExpertInnen aus dem Agentur-Team verschaffen Ihnen einen Blick von außen auf Ihre eigenen Inhalte – das schafft neue Inspiration und Weiterentwicklungsmöglichkeiten 

  • Agenturen nutzen und lizenzieren bereits eine Vielzahl an Tools, die man im Inhouse selbst finanzieren muss

  • Weiter- und Fortbildungskosten, sowie die meisten Lizenzgebühren für Tools werden von der Agentur abgedeckt


Erst informieren, dann entscheiden

Sie sind noch unschlüssig, welcher Weg der richtige für Ihr Unternehmen ist? Gerne bringen wir Ihnen unserer Arbeitsweise noch ein wenig näher. Lesen Sie unseren Artikel „SCHMACHTL: Die Reise eines Familienunternehmens ins digitale Zeitalter” und erfahren Sie, wie wir gemeinsam Ziele und Inhalte für das Industrieunternehmen SCHMACHTL entwickelt haben. Auch mit dabei: Unser Team – die „sechs glorreichen Weggefährten” – und deren jeweilige Aufgaben während unserer Reise ins Digitale. 

Kostenloses Beratungsgespräch Kaffee