SCHMACHTL: Die Reise eines Familien­unter­nehmens ins digi­tale Zeit­alter

Pia Saal | 22. Oktober 2019 | Content Marketing | Lesedauer: 3 Minuten

SCHMACHTL

SCHMACHTL bietet Dienst­leistungen und Produkte für Industrie, Gewerbe und Handel an. Jahr­zehnte­lange Er­fahrung, die wir bei der Arbeit mit ihnen spüren. Professionelle, lebens­zyklus­orientierte Lösungen und der enge Kontakt zu Kunden werden hier hoch­gehalten. Denn die 130 Mitarbeiter halten nicht viel von kurz­fristigen Lösungen auf die Schnelle – wir bei Content Glory auch nicht. Ein partner­schaftlicher Reise­bericht über kleine Heraus­forderungen, große Hinde­rnisse und Weg­gabelungen, die uns vor wichtige Ent­scheidungen stellten. 

Es begab sich zu jener Zeit…

Während wir uns 2018 noch seelenruhig unseren anderen Kunden widmeten, machte sich SCHMACHTL bereits auf die Suche nach uns, einem geeigneten Begleiter für das Content Abenteuer ins Digitale. Dieses erste Kapitel handelt von den tapferen Bemühungen eines traditionellen Unternehmens, mit einer jungen Agentur neue Wege zu gehen. Und neue Wege erfordern Veränderung und den Mut, das bisherige (Denk-)Umfeld zu verlassen – das betrifft auch uns. „Die Partnerschaft mit SCHMACHTL ist eine ganz besondere, da wir ein Verhältnis auf Augenhöhe pflegen. Wir nehmen uns bewusst als Wegbegleiter wahr, da auch wir uns mit jeder neuen Aufgabe weiterentwickeln – das ist eine großartige Möglichkeit für beide Parteien. Dem Kunden wurde während unserer Arbeit bewusst, dass relevante Inhalte mit Mehrwert für die Zielgruppe eine immensen Vorteil gegenüber klassischen Sales Aktivitäten bieten. Aufbauend darauf gestalteten wir gemeinsam nicht nur die Content Strategie, sondern auch den Change Prozess aktiv mit. Dadurch führten wir SCHMACHTL an einen neuen Marketingansatz heran: Mithilfe von Strategien aus dem Account-based Marketing krempeln wir den Sales Prozess gerade völlig um”, fasst Content Glory Geschäftsführer René Neubach zusammen. Seine Rolle auf unserer Reise? Das folgt in den nächsten Absätzen.

Neue Gefilde erschließen

Als Jules Bernard, Marketingleiter bei SCHMACHTL, vor zwei Jahren die Position übernahm, war eine Sache glasklar: „Die Digitalisierung ist das Thema, auf das wir uns besonders konzentrieren müssen, um in der schnelllebigen Arbeitswelt von heute weiterhin bestehen zu können.” Denn die Digitalisierung geht auch an der Industrie nicht spurlos vorüber. Ganz im Gegenteil: Fast täglich kommen neue Innovationen auf den Markt, an die sich Unternehmen regelmäßig anpassen müssen. 

In der Heimat bleiben oder zum Weltbürger werden?

Hinzu kommt ein weiterer Faktor: Der Generationenwechsel. Und der bringt frischen, digitalen Wind in die Arbeitswelt – doch was heißt das für Betriebe? „Die Generation der Babyboomer geht in den nächsten Jahren in den Ruhestand, jetzt folgen die Generationen Y und Z nach.” Und die zeichnen sich vor allem dadurch aus, dass Digitalisierung nicht mehr Nice-to-have, sondern Must-have ist. „Das Internet ist unser wichtigstes Kommunikationsmedium und dementsprechend ist auch unsere Informationssuche digital. Wer in unserer Branche keine starke Online-Präsenz hat, wird höchstwahrscheinlich verschwinden und mit Sicherheit große Marktanteile verlieren”, so der Marketingleiter. 

Das erste Ziel der Wanderung definieren 

Das Ziel von SCHMACHTL war also klar: Die Verbesserung und der Ausbau der eigenen digitalen Präsenz und die Generierung von Leads. „Wir mussten selbst aktiv werden und nicht länger auf Kundenanfragen warten. Der Vertrieb muss mit qualifizierten Leads gefüttert werden, um kürzere Verkaufszyklen und besser qualifizierte Termine zu erhalten.” Die ersten Schritte in Richtung digitales Marketing wurden angedacht. Marketing Automatisierung, wurde erstmals Teil der Diskussion. „Bei der Recherche dazu stießen wir dann auf Content Glory.” Unsere gemeinsame Reise konnte beginnen. 

Die Wahl vertrauenswürdiger Weggefährten, die das Gelände kennen

Nach den ersten Gesprächen mit uns wurde Jules Bernard klar, dass es mit der reinen Nutzung der Plattform längst nicht getan war: Eine langfristige Marketingstrategie musste her. „Content Glory wusste, wie man die Möglichkeiten von Marketing Automatisierung sinnvoll nutzt. René hat uns jedoch vor Augen geführt, dass das Tool selbst nicht viel wert ist, wenn man keine Inhalte schafft, die der Zielgruppe Relevanz und Mehrwert bringen.” Wir entwickelten daraufhin gemeinsam eine Strategie, indem wir die wichtigen Fragen stellten:

  • Wie will sich SCHMACHTL in Zukunft positionieren?
  • Wo liegt das eigene Potenzial, das sie von der Konkurrenz abgrenzt?
  • Was sind die Fokusthemen der Firma?
  • Welche Inhalte sind in welcher Phase des Kaufprozesses relevant?

Wohin soll die Reise gehen? 

Aufbauend auf diesen ersten Überlegungen definierten wir die Content Strategie. Pro Geschäftszweig wurden Positionierung, Zielgruppe und Themencluster entwickelt. In diesem sogenannten Editorial Concept legten wir fest, welche Inhalte an wen in welcher Tonalität kommuniziert werden sollen. Damit war der Weg für die kommenden Artikel geebnet. 

Die sechs glorreichen Gefährten (nur ohne Ring)

Jetzt wurde viel über Ziele gesprochen, aber wer macht hier eigentlich was? Wir stellen vor: die glorreichen Content Gefährten. 

Den Kompass in der Hand: Content Strategist René Neubach

René hat den strategischen Kompass in der Hand und geht vorneweg. In gemeinsamen Workshops werden Strategie und künftige Richtung der Marketingaktivitäten gemeinsam mit SCHMACHTL definiert.

Die Fackelträgerin: Projektmanagerin Ursula Mitteregger 

Das Licht dem alle folgen, um auf dem rechten Weg zu bleiben. Ursula treibt den Redaktionsplan voran und sorgt dafür, dass sämtliche Absprachen nicht nur schriftlich festgehalten, sondern auch wie besprochen umgesetzt werden. Konkrete Planung und Flexibilität sind hier gleichermaßen gefragt. Regelmäßige telefonische Absprachen mit Jules Bernard stehen dabei an der Tagesordnung (seine Nummer kennt sie inzwischen wahrscheinlich auswendig).

Sanitäter mit Erste Hilfe Koffer und Werkzeug: Content Managerin Tanja Hoffmann und Marketing Technologist Michael Schwinghammer

Irgendetwas stimmt mit dem Template nicht oder E-Mails werden nicht richtig verschickt? Geht nicht gibt’s nicht. Tanja und Michael sorgen dafür, dass alle Inhalte sowohl technisch ausgefeilt als auch ästhetisch ansprechend sind. Tanja übernimmt außerdem die Analyse der Marketing Performance. 

Schreiberlinge über die Ereignisse auf der Reise: Die Redakteurinnen Pia Saal und Carina Sitz

Nachdem Wortwahl und Tonalität der Texte definiert wurden, läuft hier alles inhaltlich Kreative ab: Themenfindung in den Redaktionssitzungen, Interviewpartnerinnen und -partner kontaktieren, Texte verfassen und online stellen. Außerdem die Antwort und Analyse auf die Frage: Wie kommen die Inhalte eigentlich bei der Zielgruppe an? 

Smart Automation SCHMACHTL

Ursula, Carina und Pia (v.l.) auf der Smart Automation Messe in Linz mit und für unseren Kunden SCHMACHTL.

Die Rucksäcke sind gepackt – es kann losgehen

Alles dabei? Die Gefährten wurden auserwählt und sind bereit, gemeinsam mit SCHMACHTL die Reise ins Digitale anzutreten. Doch jedes Kind weiß, Reisen ins Ungewisse sind mit Gefahren verbunden: Das Abkommen vom Wegesrand, wenn man die strategischen Brotkrumen kurz aus den Augen verliert oder technische Datenmonster, die es zu bezwingen gilt. Wie unser Content Marketing Weg verläuft und ob wir uns immer für die richtige Abzweigung entscheiden? Das erfahren Sie im zweiten Teil. 

Fortsetzung folgt...

 

Credit: © Nikokvfrmoto/Adobe Stock